Der wichtigste Vorteil einer Standheizung ist ganz klar das gesteigerte Wohlbefinden der Fahrzeuginsassen. Gerade in den kalten Jahreszeiten ist es für jeden Fahrzeughalter wünschenswert, sich in ein vorgeheiztes Fahrzeug setzen zu können. Auch das Freikratzen der zugefrorenen Scheiben in den Wintermonaten erübrigt sich durch die Wärmeentwicklung einer Standheizung.

Des weiteren wird bei feuchter Witterung ein Beschlagen der Fenster von innen durch den Einsatz einer Standheizung vermieden, was die Sicherheit der Fahrzeuginsassen, durch die konstant freie Sicht für den Fahrer, erheblich steigert.

Auch im Sommer kann man von einer Auto Standheizung nur profitieren, denn die Lüftungsfunktion des Systems verhindert das übermäßige Erhitzen des Fahrzeuginnenraumes. Hierbei wird, beispielsweise bei einem in der Sonne parkenden Auto, das Gebläse automatisch aktiviert und bläst frische Außenluft in das Fahrzeuginnere, sollte dieses sich durch die Sonnenbestrahlung zu sehr erhitzen.

Selbst der Motor wird durch den Einsatz einer Standheizung geschont. Wasserstandheizungen, welche an das Kühlwassersystem des Wagens angeschlossen sind, erwärmen den Motorblock schon vor Fahrbeginn, wodurch ein sanfteres Starten des Motors möglich ist. Dies kommt auch der Umwelt zugute, da hierdurch ein geringerer Schadstoffausstoß beim Starten des Fahrzeugs erreicht wird.

Der geringe Kraftstoffverbrauch der Standheizung ist in einer Verbrauchsaufrechnung kaum relevant. Im Gegenteil! Eine Standheizung hilft sogar Kraftstoff zu sparen, da ein schon vorgewärmter Motor weniger Kraftstoff verbraucht, als ein kalter.

Letztendlich gibt es zu den Vorteilen einer Standheizung noch Folgendes zu sagen: Sowohl Fahrer, als auch Beifahrer und sogar das Fahrzeug selbst können von einer Standheizung nur profitieren.