Einer der bekanntesten Hersteller für Auto Standheizungen ist die Firma Webasto, welche ihren Hauptsitz in der Nähe von München hat. Diese Firma ist weltweit vertreten und stellt neben Standheizungen die verschiedensten Komponenten für die Autoindustrie her.

Webasto produziert Standheizungen für jegliche Art von Fahrzeug (Pkws, Lkws, für Wohnmobile und Boote). Die Standheizungen von Webasto arbeiten zumeist in Verbindung mit dem fahrzeugeigenen Kühlwassersystem und sind laut Hersteller sehr leicht einzubauen bzw. nachzurüsten.

Ein weiterer sehr bekannter Hersteller für Standheizungssysteme ist die Firma Eberspächer aus Esslingen am Neckar. Auch diese Firma agiert weltweit und ist in rund 38 Ländern mit ihren Niederlassungen vertreten. Die Firma produziert, neben den verschiedensten Fahrzeugkomponenten, sowohl Wasser- als auch Luftstandheizungen. Auch rein elektrisch betriebene Heizsysteme werden von der Firma angeboten. Ebenso wie die Webasto-Heizsysteme, finden die Standheizungen von Eberspächer ihren Einsatz in jeglicher Art von Fahrzeugen. Die Firma hat ein in Deutschland weitverbreitetes Netz von ungefähr 1700 Servicepartnern, welche den professionellen Einbau oder die Nachrüstung der Eberspächer-Standheizungen übernehmen.

Elektrische Standheizungen werde hauptsächlich von den Firmen Calix, Defa oder Ritter produziert. Diese Elektroheizungen kommen hauptsächlich in Wohnwagen und Wohnmobilen zum Einsatz, da sie auf einen externen, elektrischen Anschluss angewiesen sind.

Der geläufigsten Hersteller für Sitzheizungen die die Firma Waeco, welche hauptsächlich sehr leicht nachrüstbare Sitzheizsysteme in Form von Heizmatten herstellt. Die Sitzheizungen von Weaco werden ausschließlich elektrisch betrieben und entweder direkt an die Autobatterie oder den Zigarettenanzünder angeschlossen.