Eine Standheizung ist das eigenständige Heizsystem eines Fahrzeugs, das unabhängig von der vom Motor erzeugten Wärme arbeitet. Es werden verschiedene Typen von Standheizungen angeboten, welche auf unterschiedliche Arten Wärme erzeugen. Zum einen gibt es Heizungen, die mit der Erwärmung der Luft arbeiten, zum anderen findet man Systeme, bei denen der Kühlwasserkreislauf des Autos in den Heizvorgang mit einbezogen wird. Auch Sitzheizungen, welche mit Heizdrähten in den Sitzen arbeiten, zählen zu den Standheizungen.

Sinn einer Standheizung ist es, entweder schon vor Fahrbeginn den Fahrzeuginnenraum für die Insassen vorzuwärmen, oder bei längerem Stehen, ohne laufenden Motor, die Wärme zu erhalten. Zum Vorheizen wird das Heizelement der Standheizung schon vor Fahrbeginn gestartet und dieses erwärmt den Fahrzeuginnenraum bis zum Beginn der Fahrt auf die eingestellte Temperatur. Bei Wohnmobilen oder Wohnwagen sorgt die Standheizung für ein angenehmes Klima in den jeweiligen Wohnräumen.

Die Wärmeerzeugung erfolgt bei vielen Modellen durch die Verbrennung des Kraftstoffes, mit welchem das Fahrzeug betrieben wird. Die Verbrennung findet so gut wie rückstandslos statt und ist somit äußerst umweltfreundlich.

Es gibt jedoch auch Heizsysteme, welche rein elektrisch, über einen Netzanschluss oder die Autobatterie, betrieben werden, wie dies bei vielen Wohnmobilen oder bei Sitzheizungen der Fall ist. Standheizungen kommen bei den verschiedensten Fahrzeugtypen wie Pkws, Lastkraftwagen, Wohnmobilen/Wohnwagen oder auch auf Booten zum Einsatz und können sowohl über eine Fernbedienung, einen Timer oder, bei neueren Modellen, sogar über das Handy gesteuert und vorprogrammiert werden.

Standheizungen werden bei vielen Autos serienmäßig angeboten, können jedoch in den meisten Fällen auch sehr leicht nachgerüstet werden. Führende Hersteller von Standheizungssystemen sind unter anderem Webasto, Bosch und Eberspächer. Aber auch Firmen wie Calix, Defa oder Ritter haben sich insbesondere im Bereich für elektrische Heizsysteme einen Namen gemacht. Für Sitzheizungen bekannt geworden ist die Firma Waeco. Beim Kauf einer Standheizung zum Nachrüsten sollte vor allem unbedingt auf qualitativ hochwertige Heizsysteme geachtet werden. Mit minderwertigen Standheizungen wird sonst die erhoffte angenehme Wärme und der Komfort zu einem  erheblichen Sicherheitsrisiko.